Frühling auf dem Bauernhof

Ihr Lieben,

es ist wieder Zeit für Interessantes vom Steidle Hof!

Das Frühjahr ist für die Landwirtschaft die wichtigste Jahreszeit: pflanzen, säen, beobachten – im Frühjahr schaffen wir die Basis für unsere erfolgreiche Ernte. Und so waren auch wir in den letzten Tagen mehr auf dem Feld unterwegs. Ergebnis: Alle Kartoffeln versteckt, Mist gestreut, Zuckerrüben, Mais und Sojabohnen gesät! Die wichtigste Arbeit ist für uns natürlich das „Kartoffeln verstecken“, denn nur wenn die Knollen mit der richtigen Tiefe und dem perfekten Abstand in die Erde gelegt werden, wachsen beste Speisekartoffeln. Pssssssst! Die Frühkartoffeln haben wir schon Anfang April gelegt und die spitzen schon aus der Erde raus. Linda und unsere beiden Männer haben außerdem noch Mist gestreut – auch wenn´s stinkt, aber der Mist unserer Tiere ist ein sehr wertvoller, natürlicher Dünger für unsere Ackerkulturen und besser als jeder mineralische Dünger. Mais und unsere Sojabohnen haben wir auch ausgesät – daraus entsteht, natürlich erst nach der Ernte, hervorragendes Futter für unsere Hühner und Hähnchen. Unsere Linda ist im Übrigen voll dabei – und in Zeiten von „Corona“ sind wir froh und dankbar, dass wir unseren Kindern das alles bieten können. Wir haben gestern noch den Raps besucht, um nachzuschauen, ob er nicht von Schädlingen verspeist wird. Aber alles ok – Linda sagt, der Raps sieht wunderschön aus, aber er stinkt ekelig.

Baustelle: Auch hier ging es weiter voran. In der Küche wurden die Wandfliesen gesetzt sowie der Feinputz aufgezogen. Im Laden wurde die Decke eingebaut. Solche Fortschritte sorgen dann doch immer für absolutes Gänsehautgefühl; wenn man da rein spaziert und es sieht wieder alles ganz anders aus. Nächste Woche kommt schon unsere Haupteingangstüre und der Maler beginnt auch mit seiner Arbeit. Das ist schon alles verrückt, wenn man bedenkt, dass wir vor einem Jahr noch nicht einmal angefangen hatten. Wir freuen uns auf den neuen Hofladen.

Zu guter Letzt! Corona betrifft natürlich auch uns. Unsere Hühner arbeiten jeden Tag fleißig weiter, aber unsere Gastronomen benötigen nicht ein Ei momentan. Das Nudellager ist bereits gut gefüllt, die Eier stapeln sich und jeden Tag kommen 450 neue dazu. Wir wollen unsere Lebensmittel nicht wegschmeißen. Deshalb dieses Wochenende ein kleines Dankeschön an unsere treuen Kunden…mit der Bitte verbunden: bitte backt Kuchen oder macht einfach gaaaaaaaannnnz viel Spätzle auf Vorrat. Ihr helft uns damit sehr!!!

Liebe Grüße,

Eure Steidles